Cranberry Semmelknödel mit Apfel-Rotkohl und karamellisierten Birnen

Wenn ein Brot mal trocken geworden ist, ist das noch lange kein Grund es wegzuwerfen. #nofoodwasted

Im heutigen Rezept zeigen wir euch eine leckere und vegane Variante der traditionellen Semmelknödel. Cranberries sorgen für eine süße Note und machen die Knödel unwiderstehlich lecker. Dazu servieren wir Apfel-Rotkohl und karamellisierte Birnen. Alles vegan, saisonal und super lecker!

 

Ihr braucht:

Semmelknödel:

  • 200g altbackenes Brot/Brötchen, in Würfel geschnitten
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Öl
  • 300 ml ungesüßter Pflanzendrink (Z.B. Mandel, Hafer oder Soja)
  • Salz
  • eine Hand voll frische Petersilie (oder andere Kräuter)
  • ca. 100g Cranberries
  • ca. 80g gehackte Mandeln
  • Leinsamen-Gel (2 EL geschrotete Leinsamen mit 6 EL Wasser vermischen)

 

Anleitung:

Für die Semmelknödel zuerst die geschroteten Leinsamen mit dem Wasser in einem Gefäß mischen, gut umrühren und kühl stellen. Die Zwiebel klein schneiden und mit dem Öl in der Pfanne anbraten. Die Zwiebel, Brotwürfel, Petersilie, Cranberries und Mandeln in einer großen Schüssel mischen und Pflanzendrink und Leinsamengel hinzugeben. Alles mit den Händen kneten, bis es gut zusammenklebt. Aus dem Teig lassen sich sechs bis acht Knödel formen. Wer geduldig ist, lässt diese eine Stunde im Kühlschrank ruhen, bevor sie im Dampfeinsatz des Kochtopfs für 20 Minuten garen.

Wir haben diese mit Apfel-Rotkohl und karamellisierten Birnen serviert, aber eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt:)

#eatfresh

#behappy

 

Spread the love

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.