Falafel-Pancakes

Falafel – gebraten, nicht frittiert. Ursprünglich sollte das Ergebnis meiner letzten Backstunde Falafel-Waffeln werden, eine versaute Waffel-Maschine später bin ich schlauer und präsentiere euch die genauso leckeren Falafel-Pancakes:

 

Ihr braucht:

  • 400g Kichererbsen (am besten selbst eingeweichte)
  • 4 Eier
  • 6 EL Vollkornmehl
  • 1 Bund Koriander
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 große rote Zwiebel
  • 2 große Knoblauchzehen
  • 1 Zitrone
  • Kreuzkümmel
  • Kardamom
  • Salz/ Pfeffer
  • Olivenöl

 

Für den Dip:

  • 1 Joghurt
  • etwas Minze
  • Olivenöl
  • Salz/Pfeffer

 

So geht´s:

Wer einen Mixer hat, ist bei diesem Rezept klar im Vorteil: Los geht es, indem ihr die Petersilie, den Koriander, die Zwiebel und den Knoblauch sehr fein hackt oder von eurer Küchenmaschine sehr fein hacken lasst. Den Mix gebt ihr zusammen mit den Kichererbsen, den Eiern, dem Olivenöl und den Gewürzen in den Mixer und mischt alles gut durch. Dann rührt ihr das Mehl unter.

Jetzt könnt ihr einmal die Konsistenz checken. Erinnert es an Pfannkuchenteig (gerne auch einen Ticken dickflüssiger), ist es perfekt, ansonst könnt ihr den Teig entweder mit etwas Wasser verflüssigen oder Mehl dazugeben, damit er dickflüssiger wird.

Für den Dip hackt ihr die Minze und verrührt sie mit dem Joghurt, dem Öl und Salz und Pfeffer.

Eine Pfanne erhitzen, Öl hineingeben und die Pancakes braten.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Spread the love

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.