Veganes Gemüsecurry

Getreu  unserer Wochenchallenge: “Probiere Gemüse aus, das dir eigentlich nicht schmeckt”, wagt sich auch unsere FreshAirFit Köchin an ein bisher ungeliebtes Lebensmittel: Blumenkohl. So viel können wir verraten: Ab jetzt kommt der Blumenkohl öfter auf die Speisekarte.

Ihr braucht: 

  • Brokkoli
  • Blumenkohl
  • Kartoffeln
  • Karotten
  • Zwiebel
  • Frühlingszwiebel
  • Knoblauch
  • Kokosmilch
  • Curry-Paste
  • Soja-Sauce
  • Sesam

So geht´s:

Zuerst werden die Kartoffeln gekocht. In der Zwischenzeit können die Zwiebeln, der Knoblauch und die Karotten klein geschnitten werden. Sind die Kartoffeln fertig, können auch diese in kleine Stücke geschnitten werden. Übrigens: Statt normalen Kartoffeln könnt ihr auch wunderbar Süßkartoffeln verwenden. Die Zwiebeln und den Knoblauch bratet ihr in einer großen Pfanne oder einem Wok mit einem großen Schluck Wasser glasig an. Dann fügt ihr die Curry-Paste hinzu und bratet sie eine Minute mit an. Jetzt kommt das Gemüse in die Pfanne. Auch das wird mit angebraten. Ist das Gemüse angebraten, gießt ihr Kokosmilch und Wasser hinzu, bis das Gemüse fast bedeckt ist. Bei mittlere Hitze lasst ihr das Gericht noch zehn Minuten köcheln, bis es gar ist. Zu guter Letzt würzt ihr mit Soja-Sauce und Salz.

Fertig ist das Gemüse-Curry. Viel Spaß beim Nachkochen!

Spread the love

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.