Macht Vegansein glücklich?

Hast du schon mal Veganer von Wundern sprechen hören, seit sie ihre Ernährung umgestellt haben? Hin und wieder wird behauptet, dass man mit Veganer Ernährung nie müde oder krank wird. Volles Haar und schöne Haut kommen wie von selbst. Ach ja, und du kannst essen, was du willst, es setzt nicht an. Doch ganz so einfach ist es leider nicht.

Es klingt abgedroschen, wenn Menschen erzählen, wie viel glücklicher sie sind, seitdem sie sich vegan ernähren. Eine Ernährungsumstellung allein, reicht nicht aus um glücklich zu sein. Ich bin der Meinung, entweder man ist zufrieden mit dem wie es ist oder man hangelt sich von einem Ziel zum Nächsten auf der Suche nach dem persönlichen Glück und vergisst dabei das Wesentliche. #behappynow

Auch wenn in den vier Jahren, die ich mich nun schon vegan ernähre (noch) keine Wunder passiert sind, so gibt es doch einige Aspekte, die ich positiv hervorheben möchte. Und das ohne dabei, überheblich oder anmaßend zu wirken. Ich hoffe du bekommst einen Einblick, warum so viele Menschen den veganen Lifestyle feiern und dadurch ihr Leben verändert haben.

Bewusstsein gewinnen

Seit dem ich den Schritt zur rein pflanzlichen Ernährung gemacht habe, ist viel passiert. Ausgelöst durch das Hinterfragen meiner Nahrung und dessen Ursprung, beschäftigte ich mich intensiv mit dem Thema Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Im Zuge dessen stellte ich auch meine Körperpflege auf Naturkosmetik um und vermeide Plastik so gut es geht. Auch meine Kleidung wollte ich fortan nicht mehr von H&M und anderen Fast Fashion Produzenten kaufen. Stattdessen kaufe ich meistens Second-Hand und gönne mir gelegentlich ein Fairtrade und nachhaltig produziertes Kleidungsstück. Generell hat mir diese erste Umstellung gezeigt, dass wir unser eigenes Glückes Schmied sind. Wenn ich mit etwas unzufrieden bin, dann versuche ich es aktiv zu verändern. Wenn man also mit der Tierhaltung oder Kleidungsindustrie unzufrieden ist, dann ist der erste Schritt, diese nicht mehr zu unterstützen und auf Alternativen auszuweichen, so ändert sich Stück für Stück das Angebot.

Gesundheit und Ernährung

Seit der Ernährungsumstellung habe ich Informationen zum Thema Gesundheit geradezu aufgesaugt. Es hat mich fasziniert wie die Ernährung unsere Gesundheit beeinflusst und das man sich selbst viel Gutes tut, wenn man sich bewusster ernährt. Auch hier liegt unser Wohlbefinden in unserer Hand. Mich hat es begeistert, wie die Ernährung Zivilisationskrankheiten (Rheuma, Krebs oder Diabetes) verhindert, bzw. lindern kann.

Durch meine Experimente mit neuen Zutaten wie Mandelmus, Leinsamen oder Bohnen fand ich immer mehr Freude am Kochen. Essen entwickelte sich zu einer Leidenschaft und ich genieße es gesund und lecker zu kochen.

Dadurch habe ich konstanter Energie und Spaß an Sport, was sich auch positiv auf mein Körpergefühl auswirkt. Man tut nicht nur seinem Körper etwas Gutes, wird gesünder und fitter, sondern lebt mit reinerem Gewissen. Ich fühle mich auch mental leichter und fröhlicher seitdem ich keine tierischen Produkte mehr esse. Es tut einfach gut, wenn man aufhört Dinge zu unterstützen, hinter denen man tief im Innern nicht steht.

Ich hoffe du konntest etwas Inspiration von meinen Erfahrungen gewinnen und nimmst dein Glück von nun an selbst in die Hand (wenn du es nicht schon tust😉)

#eatfresh

#feelfresh

#behappy

Spread the love

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.