Mediterrane Quiche

Die liebe Anja hat mir letzte Woche eines ihrer Lieblingsrezepte verraten, nämlich eine leckere Tomate-Zucchini Quiche, in die sie immer noch eine Aubergine reingibt. Das Rezept hab ich mir natürlich nicht entgehen lassen und selbst mal ausprobiert, was die Quiche auf dem Kasten hat – nämlich eine ganze Menge.

Das Originalrezept ist von rezeptwelt.de, aber ich habe hier und da etwas verändert, sodass es (zumindest für mich) noch leckerer wird.

 

Ihr braucht:

Für den Teig:

  • 200g Dinkelvollkornmehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 90g Quark
  • 1 Ei
  • 35g Olivenöl

 

Für den Belag:

  • 100g Magerquark
  • mediterrane Kräuter (entweder als fertige Mischung oder frisch)
  • 1 Mozzarella
  • 1 kleine Zucchini
  • 1 halbe Aubergine
  • 1-2 Möhren
  • 1 Handvoll Cherrytomaten
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 EL Creme Balsamico
  • 3-4 EL Tomatenmark
  • etwas Salz und Pfeffer

 

 

So geht´s:

Für den Teig erst Quark, Ei und Olivenöl zu einer glatten Masse verrühren, dann mit Mehl, Backpulver und Salz zu einem Teig vermengen. Auf einem Backpapier zu einem großen Kreis ausrollen, dabei darauf achten, dass der Boden ruhig etwas dicker sein darf, es wird ja schließlich keine Pizza 😉 . Auf den Boden verteilt ihr gleichmäßig den Magerquark, dann schneidet ihr die Mozzarella in sehr kleine Stücke und streut sie über die Quiche.

Für den Belag brauchen wir zuerst die Marinade. Dafür vermixt ihr das Öl, die Balsamico Creme und das Tomatenmark. Ich nehme immer relativ viel Tomatenmark, weil ich irgendwann bemerkt habe, dass die Tuben immer nur einige Tage haltbar sind und ich sie nie rechtzeitig aufbrauche. Die Marinade würzt ihr nun ordentlich mit Kräutern und Salz und Pfeffer.

Jetzt schneidet ihr euer Gemüse klein und vermengt es mit der Marinade, lasst es eine viertel Stunde ziehen und schmeckt es kurz nochmal ab. Dann gebt ihr es auf den Quiche-Boden und die Quiche bei 200°Grad Ober- Unterhitze für 20 Minuten in den Backofen.

Anschließend genießen 😉

Spread the love

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.