Schneller veganer Rote Bete Aufstrich – passt auch als Geschenk

Was kommt aufs nächste Abendbrot? Wer auf Käse und Wurst verzichten will, der kann sich an einer Fülle aus Aufstrichen bedienen. Aber die sind nicht immer so gut wie angepriesen und haben viele Inhaltsstoffe, auf die wir gut und gerne verzichten können. Billiger und schmackhafter ist es, Aufstriche einfach fix selbst zu machen. Eine Idee findet ihr hier:

Ihr braucht:

  • Rote Bete Knollen
  • Walnüsse
  • Kräuter (Petersilie/ Basilikum)
  • Meerrettich (idealerweise frisch)
  • Wer gerne etwas Säure hätte: Saft einer halben Zitrone

So funktionierts:

Die Rote Bete Knollen schälen und in Würfel schneiden. In kochendes Wasser geben und etwas köcheln lassen. Vorsicht: Je weicher die Rote Bete, desto mehr Inhaltsstoffe gehen verloren, außerdem wird der Aufstrich flüssiger. Allerdings: ist die Rote Bete härter, schmeckt sie auch etwas bitterer. Wasser abgießen und in den Mixer geben. Kräuter, Meerrettich, Walnüsse und gegebenenfalls Zitronensaft dazu geben, ordentlich mixen.

Und schon ist easy und schnell ein leckerer Aufstrich zubereitet. Jetzt könnt ihr die Masse noch in ein altes Glas füllen und ab in den Kühlschrank. Natürlich könnt ihr die Aufstriche auch mit anderem Gemüse machen, eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Die Aufstriche eignen sich übrigens auch ideal als Mitbringsel 😉

 

Spread the love

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.