Veganes Butternut-Gulasch

Es ist immer noch Kürbis-Zeit, das heißt ihr werdet von mir weiterhin fleißig mit Kürbis-Rezepten versorgt. Heute geht es um den Butternuss-Kürbis, dessen Geschmack sich in diesem feurigen, veganen Gulasch voll entfalten kann.

Ihr braucht:

3-4 große Zwiebeln
1 EL pflanzliche Margarine
Salz
1 kleinen Butternut-Kürbis
Lorbeer
Paprikapulver
4 EL Tomatenmark
2 Karotten
1 rote Paprika
Senf
1 L Gemüsebrühe
100 ml Sojasauce

Gulaschgewürze:

Salz
Pfeffer
Kümmel
Knoblauch
Zitrone,
Majoran
Paprikapulver

 

So geht´s:

Zwiebeln schälen und in dünne Ringe schneiden, dann in einer großen Pfanne Margarine erhitzen und Zwiebelringe mit etwas Salz anschwitzen.

Butternut schälen, Kerne entfernen und in mundgerechte Stücke schneiden. Kürbis zusammen mit dem Lorbeerblatt zu den Zwiebeln geben. Paprika und Tomatenmark mit in die Pfanne geben, dann Karotten schälen, Paprika halbieren, Kerne entfernen und beides in grobe Stücke schneiden.

Den Senf dazugeben, dann mit der Gemüsebrühe und der Sojasauce einkochen. Wenn ihr euch wundert, warum in ein so deftiges Gericht auf einmal Sojasauce kommt: Sie sorgt für das Umami, also die Würze in dem Gericht.

Ca. 15 – 20 Minuten einkochen lassen, dann Lorbeerblatt entfernen und Gulaschgewürze hinzufügen.

 

Spread the love

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.