Veggie Linsenbuletten

Beim heutigen Rezept steht wieder ein leckerer und farbenfroher Proteinlieferant im Mittelpunkt: Rote Linsen. Die geben mit den richtigen Zutaten leckere Veggie-Buletten ab, die man mühelos im Ofen (oder in der Pfanne) zubereiten kann:

Ihr braucht:

  • 250g rote Linsen
  • 100g Haferflocken
  • Gemüsebrühe
  • 1 Ei
  • 1/2 rote Paprika
  • 1 Bund Koriander
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 rote Zwiebel
  • Gewürze (z.B.: Kümmel, Paprikagewürz, Pfeffer)

Ich habe noch einen einfachen Salat mit Joghurtdressing gemacht, dafür braucht ihr:

  • Salat eurer Wahl
  • 1/2 Paprika
  • 1/2 Gurke
  • 200g Joghurt
  • Zitronensaft
  • etwas Minze

 

So geht´s:

Zuerst wascht ihr die Linsen gut ab, dann bratet ihr sie kurz in einem Topf mit etwas Öl an und gebt schließlich 500ml Gemüsebrühe dazu. Die Linsen lasst ihr ca. 15 min köcheln.

In der Zwischenzeit könnt ihr Paprika, Koriander, Knoblauch und Zwiebeln fein klein schneiden. Den Ofen auf 200° Grad einheizen.

Wenn die Linsen fertig sind, etwas abkühlen lassen und mit den eben geschnittenen Zutaten sowie dem Ei vermischen und Gewürze dazugeben. Haferflocken im Mixer klein mixen, bis sie mehlig aussehen und dann zu der Masse geben, sodass die Konsistenz etwas fester wird.

Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech kleine Buletten aus der Masse formen und dann für eine halben Stunde in den Ofen geben. Alternativ könnt ihr die Bulleten auch in der Pfanne zubereiten, damit sie extra schön kross werden. Dabei müsst ihr allerdings darauf achten, dass euch die Buletten nicht zerfallen, also möglichst wenig wenden.

In der Zwischenzeit (oder danach) kann  der Salat gemacht werden:

Salat waschen und in Schüssel geben, Paprika und Gurke klein schneiden und dazugeben. Für das Dressing Minze klein hacken und mit Joghurt und Zitronensaft vermengen.

Spread the love

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.