Wirsing-Zwiebeln Pfanne mit Walnüssen

Wirsing ist ja in Franken als Beilage zum Schäuferla oder anderen Braten bekannt. Dabei schmeckt er nicht nur als Beilage wahnsinnig gut, sondern auch als Hauptzutat, wie in dieser Wirsing-Zwiebel Pfanne.

Ihr braucht:

  • 1 Wirsing
  • 3 kleine, rote Ziebeln
  • 50g Walnüsse
  • Handvoll getrocknete Cranberries
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • Olivenöl
  • Gewürze

 

So geht´s:

Zuerst trennt ihr die äußersten Blätter vom Wirsing. Dann viertelt ihr ihn, und schneidet keilförmig den Strunk heraus. Anschließend könnt ihr den Wirsing quer in dünne Streifen schneiden. Die Zwiebeln schält ihr und schneidet sie in dünne Scheiben. In einer großen Pfanne erhitzt ihr etwas Olivenöl und schwitzt darin die Zwiebeln etwas an. Dann gebt ihr den Wirsing hinzu, dünstet ihn etwas an und gießt schließlich auch die Gemüsebrühe dazu. Deckel auf die Pfanne und ca. 20-25 Minuten warten.

In der Zwischenzeit könnt ihr die Walnüsse hacken und in einer Pfanne anrösten. Wenn der Wirsing fertig ist, gebt ihr die Nüsse dazu sowie die Cranberries. Die Cranberries ergänzen durch ihre leichte Süße die bittere Note des Wirsings perfekt 😉 . Zum Schluss würzt ihr die Pfanne mit Salz, Pfeffer und Co.

Wenn ihr wollt, könnt ihr auch noch eine Beilage (Reis, Linsen etc.) dazu machen, oder ihr genießt eure Wirsing-Zwiebel Pfanne einfach so 🙂 .

Spread the love

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.