Zucchini – Blechkuchen

Beim Backen wird es bekanntlich gerne mal experimentell. Aber Zucchini im Kuchen? Kann das schmecken? Ich hab´s ausprobiert und kann sagen: Auf jeden Fall!

Ihr braucht:

400 Zucchini
300 Mehl, am besten Dinkel oder Roggen
1 Pck. Backpulver
200 gemahlene Haselnüsse
1 TL Zimt
200 Zucker, ich habe Rohrzucker verwendet
1 Pck. Vanillinzucker
1 Prise Salz
Eier, Veganer/ Vegetarier können auch Ei-Ersatz verwenden
200 ml Öl
50 ml Milch, gerne auch Mandel-oder Hafermilch
Für die Kuvertüre:
200 g Zartbitterkuvertüre
gehackte Mandeln
So geht´s:
Den Ofen auf 180° Grad Ober- Unterhitze vorheizen. Zuerst raspelt ihr die Zucchini klein und lasst die Masse etwas abtropfen. In einem anderen Gefäß vermischt ihr jetzt die ganzen trockenen Zutaten (Mehl, Zucker, Zimt, Vanillinzucker und Backpulver) miteinander. Dann gebt ihr Öl, Eier und Milch hinzu und vermengt die Zutaten ca. zwei Minuten lang mit dem Rührgerät. Auf euer Blech legt ihr ein Stück Backpapier und verteilt dann die fertige Masse darauf. Für ca. 25 Minuten in den Ofen und dann auskühlen lassen. Abschließend die Kuvertüre im Wasserbad erhitzen und über den Kuchen verteilen, gehackte Mandeln darüber streuen und fertig ist euer Zucchini-Kuchen.
Spread the love

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.